Freitag, 2. Mai 2008

Bob Dylan unplugged - endlich komplett

Als MTV noch ein richtig guter Musiksender war, gab es eine Serie namens Unplugged. Da traten Bands, die normalerweise große Bühnenaufbauten benötigten, mit akustischen Instrumenten auf. Unvergessen sind mir Nirvana, Eric Clapton und der schummelnde Bruce Springsteen. Der spielte nur ein einziges Stück mit akustischer Gitarre und holte dann das Elektrowerkzeug hervor, mit der entschuldigenden Bemerkung: »I know, we lied!«

Und natürlich, obwohl Don Ralfo mit seiner bezaubernden Tochter ihm das Wasser abzugraben versuchte (Beweis hier), unvergessen: Bob Dylan unplugged. Es gibt die offizielle DVD und CD, auf der aber nur rund die Hälfte der Aufzeichnungen zu finden ist. Noch dazu hat es Columbia Records (pfui!) für notwendig gehalten, Publikumsgeräusche unter die Aufnahmen zu mischen, die überhaupt nicht zum Konzert gehörten. Dennoch war Unplugged eines der erfolgreichsten Bob Dylan Alben.

Für Bob-Boots gilt grundsätzlich neben der Tatsache, dass sie kostenlos sein müssen: »No copyrighted material. We don't steal music!« Der Trick bei der jetzt endlich erhältlichen komplettierten Aufnahme: Man hat die von der Plattenfirma (pfui!) reingemischten Geräusche weggelassen und die Original-Bänder benutzt. Was dem Sound ungeheuer gut tut. Und schon ist es nicht das Material, das mit Copyright geschützt ist. Ätsch!

Ich bin - mehr als 12 Jahre nach der offiziellen Veröffentlichung - begeistert von dieser »neuen«Aufnahme, die den Fehlstart von »Like a Rolling Stone« und »Tonight I'll be Staying Here With You« genauso enthält wie all die anderen damals nicht veröffentlichten Lieder (hier in roter Schrift kenntlich gemacht):

CD 1:
1. Tombstone Blues
2. I Want You

3. Don’t Think Twice

4. Desolation Row

5. Hazel

6. Everything Is Broken

7. The Times They Are A-Changin’

8. Love Minus Zero/No Limit
9. Dignity

10. With God On Our Side
11. Absolutely Sweet Marie

12. Shooting Star

CD 2:
1. All Along The Watchtower
2. My Back Pages
3. Rainy Day Women #12 & 35

4. John Brown

5. The Times They Are A-Changin’

6. Dignity
7. Knockin’ On Heaven’s Door
8. Like A Rolling Stone (missed take)

9. Like A Rolling Stone

10. Tonight I’ll Be Staying Here With You
11. Desolation Row

12. I Want You


Für Dylan-Fans ein Extra-Bonbon: Bei I Want You, und Desolation Row, neben anderen jeweils in zwei verschiedenen Versionen enthalten, kann man ganz hervorragend vergleichen, wie His Bobness an den alten Liedern feilt und poliert. Mir gefällt das zweite I Want You und Desolation Row um einiges besser.

Hier geht's zum Download (1000 mal Danke, Patrick!):

Bob Dylan Unplugged - The complete sessions

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

freue mich,das ist die beste Mai-Nachricht!!
Muss ich mir sofort runterladen...
:-))

Don Ralfo hat gesagt…

PROTEST! Ich habe extra zu dem Video geschrieben: Please forgive us Bob Dylan! Wie könnte ich His Bobness das Wasser abgraben, ich kann es ihm ja noch nicht einmal reichen!

Günter J. Matthia hat gesagt…

@barbara: viel spaß! falls du auf cd brennst, nicht vergessen: keine pause zwischen den tracks zulassen, falls dein brennprogramm die option zulässt...

@don ralfo: wenn du einem durstigen bob ein glas wasser reichen könntest, würdest du doch gemäß Matthäus 25, 44 nicht etwa nein sagen?

:-)

Barbara hat gesagt…

@don ralfo:His Bobness hätte sicherlich seine Freude daran,wie Du und Deine charmante Tochter in Eintracht zusammen singt!
Allein das ist es schon wert, denn man spürt, dass Ihr Euch gut versteht!

Anonym hat gesagt…

bob dylan...
2001 bob in deutschland und ich MUSSTE die karten verkaufen... ich erinner mich wie mich der typ an der haustür der die karten bei i bäh ersteigert hatte im arm hielt... und mir versprach ein t shirt mitzubringen...
bob dylan...
nicht nur das ich geschwister in der blogger und realen welt habe...
es gibt hier auch noch menschen die bob dylan kennen... his bobness
btw: dylan unplugged ist... naja reden wir nicht drüber...
grüsse
andichrist

Günter J. Matthia hat gesagt…

@andichrist: His Bobness - und dann eine Weile nichts, bevor viele weitere Künstler kommen.
:-)
Kennst du eigentlich meinen Konzertbericht von 2007? Biddesähr: Bob in Berlin

Anonym hat gesagt…

100 dm waren es für zwei karten...
ich muss ein wenig...mit den kopf vor die wand schlagen...
zwar habe ich diese mädchen aus den nördlichen ländern... aber... nein auch wenn ich zwei mal darüber nachdenke ist es nicht in ordnung...wir hätten hingehen sollen...müssen...umso mehr und noch ein wenig tiefer könnte mich diese lady verstehen
wollte mich gerade mit brothers in arms trösten... zu billig...
wenn er noch mal kommt, er muss nochmal kommen...schmeiss ich jeden job hin...selbst den auf magaretes bauernhof...
p.s. der artikel ist schön, ich musste weinen, einmal mehr... 100 mark...eine tankfüllung gegen ein bob konzert...
grüsse

andichrist

Don Ralfo hat gesagt…

@Barbara: Danke für Dein Lob! Ja wir verstehen uns wirklich sehr gut und machen gern jeden Quatsch zusammen.

Barbara hat gesagt…

Das ist ja astreines Material!
:-)

Bisher habe ich erst CD1 aufmerksam
gelauscht, dann folgt CD2, und erst danach äußere ich mich zu diesen Liedern...
Auf jeden Fall ist es ein vollständiger Musikgenuss...! :-))

Günter J. Matthia hat gesagt…

@andichrist: den job auf margaretes bauernhof habe ich schon längst hingeschmissen, weil ihr bruder mir das leben so vermiest hat, mit seiner scheinheiligen guten laune.
dann habe ich eine weile für die dame mit den traurigen augen aus dem tiefland gearbeitet, aber dann verschwand meine arabische trommel, die ich über nacht am gartentor abgestellt hatte...

@barbara: na klar ist das astreines material, soweit ich recherchieren konnte sind es 1 zu 1-kopien der bänder aus dem studio, in dem seinerzeit die cd geschnitten und gemischt wurde. und zwar sind das die bänder, an denen noch kein tontechniker herumgebastelt hatte. feine sache. ganz feine sache.

Barbara hat gesagt…

Meine Lieblingslieder von CD1 sind:
1.)Don´t think twice - gefällt mir am besten
vom Tempo beschwingt, :-)
am Schluß akzentuiert verlangsamt!!
2.)Absolutely sweet Marie - gefällt mir immer!
3.)Shooting star - auch eines meiner Lieblingslieder, schön verträumt mit der Mundharmonika...
4.)Love minus Zero / no limit
von Jugend an ein besonderes Lied!
Wieder die Mundharmonika...
5.)Hazel

Da laut Torneeliste bisher kein Dylan in Deutschland auftaucht, würde ich am liebsten alles stehen und liegen lassen...
und am 10.Juni zu Bob nach Wien reisen...

Barbara hat gesagt…

@günter: warum gefällt Dir das
zweite "I Want You" und das
zweite "Desolation Row" um
einiges besser?

Meiner Meinung nach ist das erste
"I want you" von der dylanschen Stimme ausdrucksstärker, aber instrumental finde ich das zweite auch schöner...

Oder Du hörst da mit Musikerohren noch viel mehr Unterschiede heraus!

Günter J. Matthia hat gesagt…

Das ist vermutlich sehr subjektiv. Das erste »I Want You«, da tastet sich Herr Dylan - mein Empfinden! - noch an die neue Version heran. Der Text rutscht ja pro Strophe komplett vorne zusammen, hinten ist Leere (zum Nachdenken, Mitempfinden). Bei der zweiten Version, einen Tag später aufgenommen, hat er die neue Fassung - oder sie ihn - verinnerlicht, und alle Empfindungen können in die Darbietung wandern, da ja die Form nun gefunden ist. Zumindest bis der Song dann bei Gelegenheit wieder neu erfunden wird.

Ähnlich ist es bei »Desolation Row«, es deucht mich viel intensiver am zweiten Tag.

Aber wie gesagt: Alles sehr subtil und subjektiv.