Samstag, 29. November 2008

3-Tage-Bart

Letzte Woche haben wir uns fein gemacht, weil wir zum Empfang im Roten Rathaus (das ist der Sitz der Berliner Regierung) geladen waren. Ein Medienmensch hat uns abgelichtet, allerdings mit irgendwelchen Verunreinigungen auf der Linse, die zu ulkigen Kreisen im Bild führten.
Daher landete das Bild nicht in der Presse, sondern in meiner Sammlung.



Den geneigten Blogbesuchern ist allerdings nunmehr offenbart, dass ich seit ein oder zwei Wochen ausprobiere, ob ich mich mit der 3-Millimeter-Version der Gesichtsbehaarung anfreunden kann. Schaun mer mol...
Ach ja: Der sauber rasierte Herr im Bild links ist ein guter Freund von uns, Pastor von Beruf und Berufung.

Kommentare:

Thomas hat gesagt…

Diese ulkigen Kreise sind übrigens Geisterflecken (Manifestationen unsichtbarer Mächte): http://de.wikipedia.org/wiki/Geisterfleck

:-)

Günter J. Matthia hat gesagt…

Ach so, unsichtbare Mächte. Wenn's weiter nichts ist...
Ich war schon in Sorge wegen der Linse des Fotografen.

:-)

Kochy hat gesagt…

Lieber Günter,

gerne helfe ich Dir bei der Klärung. Ich habe den Link unter Name URL gesetzt. Eine PDF von meinem Server wird sich öffnen.

Kochy

Günter J. Matthia hat gesagt…

Hallo Kochy,

ein wenig skeptisch bin ich trotz Lektüre Deiner PDF. Kann sein, kann aber auch nicht sein...

Gruß & Segen nach Brandenburg!

Barbara hat gesagt…

Wen interessiert schon der "3-Tage-Bart"?
Die best gekleidetste und fotogenste Person des Fotos steht eindeutig in der Mitte mit Nadelstreifen,da gibt es überhaupt keinen Zweifel!
Ernstgemeintes Kompliment an Eva!

Dieses musste mal gesagt werden, um der erneuten Versuchung von Narzißmus des Schreibers entgegen zu wirken... ;-)

Günter J. Matthia hat gesagt…

@barbara: Ganz und gar meine Meinung. Die schönste im Land und die bestgekleidete Person beim Empfang. Da konnten selbst ein Herr Staatssekretär, ein Abgeordneter, ein Parteivorsitzender und andere nur verblassen...