Montag, 12. Januar 2009

Kleinkunst

Man nehme, so man hat:

- einige kreative Menschen
- einen Filzstift (wischfest)
- eine Schale mit Pistatien (ungeschält, gesalzen).

Man füge eher belanglose Gesprächsthemen hinzu.

Man lasse die Zutaten eine Weile auf einander einwirken.

Das Ergebnis (aufgefunden am vorigen Samstag gegen 22:00 Uhr):

Kommentare:

Tobias hat gesagt…

Wieso denn "eher" belanglos...

Günter J. Matthia hat gesagt…

na ja... das eine oder das andere wort war durchaus gehaltvoll.

es war vom gepanschten bier die rede, von der unerträglichen belanglosigkeit mancher musikstücke, von roten socken und anderen weltbewegenden problemen.

Barbara hat gesagt…

super Idee!Was ist das für ein Hintergrund-Leder?

Kreativität findet ihre Wege... :-)

Günter J. Matthia hat gesagt…

@barbara: das leder ist der einband meiner elberfelder-bibel.

ich hatte die kunstwerke behutsam eingesammelt, in der brusttasche meines hemdes - nahe am herzen - nach hause transportiert, um sie dann am heimischen schreibtisch zu fotografieren. ein weißes blatt als hintergrund war ungeeignet, also griff ich zur bibel.

übrigens stammt keines der kunstwerke von mir. soweit ich mich erinnern kann, waren vier künstler am werk...

Barbara hat gesagt…

Wer mögen diese vier Künstler wohl gewesen sein...?

Günter J. Matthia hat gesagt…

@barbara: Dies zu offenbaren obliegt mir nicht, solange die Künstler sich nicht selbst zu ihren Werken bekennen...

Barbara hat gesagt…

@günter:
o.k. wird respektiert!