Mittwoch, 25. Februar 2009

Ja ja, die Schweizer...

Am Rande einer interessanten Diskussion bei Storch erfuhr ich, wie die Schweizer entstanden sind. Ich hatte angenommen, Schweizer vermehren sich via Reagenzglas. Ein Teilnehmer des Gespräches klärte mich mit folgenden Worten endlich auf:

so wie die bayern und die österreicher… hannibal zog über die alpen und sagte: alle fuß und geschlechtskranken rechts und links raus…

Nun scheint ein Fundstück aus der Liste, mit welchen Suchbegriffen die Internetnutzer auf meinem Blog landen, dieser Anekdote Gewicht zu geben:

»erigierte schwanz trailer« -tss tss tss. Meines Wissens heißt es übrigens eregiert, nicht erigiert.* Nun ja, sei's drum. Hat jemand etwas zur Ehrenrettung der Schweizer beizutragen? Irgendwie mag ich das Land und die Leute, und ich will ja nicht, dass den Schweizern ein schlechter Ruf anhängt...

Und wer weiß, was die Japaner so suchen:

Ich kann das jedenfalls nicht übersetzen...

*siehe Kommentare...

Kommentare:

Der Wolf hat gesagt…

Als der liebe
Gott den Schweizer erschaffen hatte, war ihm dieser sogleich ans Herz
gewachsen. Also fragte ihn der liebe Gott: "Mein lieber Schweizer, was kann
ich noch für dich tun?" Der Schweizer wünschte sich schöne Berge mit saftigen
grünen Wiesen und kristallklaren Gebirgsbächen. Gott erfüllte ihm diesen
Wunsch und fragte wiederum: "Was willst du noch?". Darauf der Schweizer:
"Jetzt wünsche ich mir auf den Weiden gesunde, glückliche Kühe, die die
beste Milch auf der ganzen Welt geben". Gott erfüllte ihm auch diesen Wunsch,
und der Schweizer molk eine der Kühe und ließ Gott ein Glas von der wunderbaren
guten Milch kosten. Und wieder fragte Gott: "Was willst du noch?" "Zwei
Franken fünzig für die Milch!"

storch hat gesagt…

hehehe

Angela De Vries hat gesagt…

Angesichts der Suchbegriffe vermute ich, dass es eine Schweizer Feministin war:

Die Feministinnen zäumen die Sache vom Schwanz her auf. -Werner Schneyder

Günter J. Matthia hat gesagt…

@Wolf: 5 Franken 50? Ist das nicht ein wenig teuer?

@Storch: ;-)

@Angela: Ach so ist das... - wäre ich nicht drauf gekommen. :-)

Der Wolf hat gesagt…

Nein, Zwei fuffzich! Nicht Fünf fuffzich. Das sind etwa 1,68 Euro - so viel will ein Schweizer für frische Milch schon gerne haben.

Günter J. Matthia hat gesagt…

Ach so, na ja. Das geht ja noch für frische Milch.

Übrigens muss ich mich korrigieren. Es heißt erigiert, mit i statt e. Es gibt zwar keine Eriktion, aber dennoch: Konjugation der Erektion