Freitag, 3. April 2009

Eingerostet

Nach sehr langer Pause, und ich meine damit sehr sehr sehr lang, waren wir gestern im Abendsonnenschein wieder Joggen. Man macht sich ja keinen Begriff, wie schnell man einrostet ...
Ich kam mir vor wie ein Anfänger, und infolgedessen haben wir uns an einen Anfänger-Modus gehalten: 5 Minuten joggen, 3 Minuten gehen, 5 Minuten joggen, 3 Minuten gehen und so weiter. Nun ja, das war einigermaßen machbar und erträglich.
Aber dennoch: Die Waderln zwickten, das Herzerl bumperte, das rechte Knie protestierte, die Lunge meldete Bedenken an.

Dennoch lautet der Beschluss: Wer bestimmt hier eigentlich, das Knie oder ich? Die Waderln oder ich? Also wird nun wieder regelmäßig etwas für die körperliche Ertüchtigung getan. Ich bin gespannt, wie schnell oder langsam die alte Form erreichbar sein wird.

Kommentare:

dikosss hat gesagt…

Das Wetter ist aber auch ideal für das Joggen!
Werde demnächst auch wieder einsteigen... vielleicht morgen. Da wollte ich auch mit dem Abnehmen beginnen. :-)

Segen!
Dirk.

dikosss hat gesagt…

... auch düngt es mich, dass ich das Wörtlein "auch" mal wieder auch zu oft verwendet habe...

Günter J. Matthia hat gesagt…

Hallo Dirk,

das auch ist aber auch ein vertracktes Wörtchen, schmuggelt sich auch unbemerkt in die Sätze.

;-)

Ich wünsche frohes Joggen!

Barbara hat gesagt…

Wusstet Ihr schon,dass Bob boxt?