Donnerstag, 6. August 2009

Focus definiert Baptisten

Fakten. Fakten. Fakten. - So wirbt das Magazin Focus gerne für sich selbst.
Baptisten leben streng nach der Bibel, ordnen sich Gott völlig unter und betonen Ehe, Schamhaftigkeit, Nächstenliebe und Schöpfungsgeschichte. Quelle
Ah ja. Danke, Focus, für die umfassende und fundierte Aufklärung über die Baptisten.

Kommentare:

storch hat gesagt…

mich lassen solche aussagen immer am gesamtwert einer zeitschrift zweifeln. wenn sie sich in dem einen bereich, den ich beurteilen kann, so vergreifen, dann tun sie es möglicherweise in jedem bereich, oder?

Günter J. Matthia hat gesagt…

janz jenau.

theolounge.de hat gesagt…

Bin selber als Baptist groß geworden. Ach, der Focus...

Günter J. Matthia hat gesagt…

Und ich kenne etliche Baptisten recht gut. Der Focus-Schreiberling wohl nicht.

Anonym hat gesagt…

Höhö. Danke für den Link. Ich habe mich als Baptist in der Beschreibung auch nicht wiedererkannt. Dass es ein Fakten-Fakten-Fakten-Journalist nicht fertigbringt, verschiedene Sorten Baptisten richtig darzustellen, lässt, wie Storch sagt, Trauriges vermuten. Allerdings - am liebsten hätte ich geschrien: So ein Quatsch - ich lebe gar nicht streng nach der Bibel, ich bin nicht schamhaft, die Schöpfungsgeschichte ist mir egal, ich ordne mich Gott nicht unter, Ehe ist für mich eine überkommene Institution. Und so ist es ja nun auch wieder nicht. Schon eigenartig, wie eigentlich positive Begriffe auch für unsere Ohren mit einem Mal negativ belegt werden. Dies von einem baptistischen Harry-Potter-Leser, der sich nicht im Dunkeln auszieht und die Schöpfungsgeschichte nicht ganz wörtlich versteht: nämlich Wolfgang

Hans-Christian Beese hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Hans-Christian Beese hat gesagt…

Nun muss man dem Journalisten zugutehalten, dass er bei seinen Recherchen womöglich in eine russlanddeutsche Gemeinde geraten ist;-)
Ansonsten findet man heute als einzigen integrierenden Status Confessionis der Baptisten, dass sie groß taufen und untertauchen. Wobei sie unter "groß" auch kleine Kinder einordnen, solange sie schon "Zeugnis von ihrem Glauben" ablegen. Der einzige Grund, weshalb sie keine Neugeborenen taufen, ist, dass deren Äußerungen oft mehrdeutig sind. Ich frage mich, weshalb sie sie nicht im Zweifel für den Glauben auslegen können.
Abgesehen vom Taufmodus kannst du als Baptist alles sein: Extrem-Charismatiker, Barhianer, Liberaler, oder eben auch konservativ.