Samstag, 17. Oktober 2009

Nur für Juppi: Zeitgesteuert Bloggen

Wie kann man nachts um 01:11 Uhr einen Beitrag veröffentlichen und gleichzeitig in den Kissen (falls man mehrere hat) schlummern? Juppi stand vor einem Rätselberg, den ich hiermit gerne überwinden helfe.

Falls man mit Blogger arbeitet, klickt man links unter dem Eingabefeld auf Post-Optionen, und wie von Zauberhand eröffnen sich ungeahnte Möglichkeiten. Kommentare und Backlinks kann man zulassen oder nicht, und man kann Tag und Stunde bestimmen, wann der Beitrag sichtbar werden soll. Das ist natürlich unbiblisch, da es uns ja nicht gebührt, Tag und Stunde zu wissen. Aber es funktioniert!


Wer es vorzieht, mit Wordpress zu bloggen, muss nicht traurig sein. Dort kann man genau den gleichen Schlummern-und-doch-Veröffentlichen-Effekt erzielen.
Allerdings wird man hier nicht unter, sondern rechts neben dem Texteingabefeld fündig. Da steht »Veröffentlichen am: Irgendwas«, und daneben kann man auf »Bearbeiten« klicken. Und schon kann man eintragen, wann das geschätzte Publikum den Beitrag zu sehen bekommen soll.


Da fällt mir ein: Vielleicht ist das Ganze ja doch biblisch, da das Publikum Tag und Stunde nicht kennt? Wie auch immer, diesbezüglich dürfen die Theologen in den nächsten Jahrzehnten Abhandlungen schreiben.

Zu guter Letzt geht das Ganze natürlich auch mit dem Windows-Life-Writer, den ich (wegen seiner komfortablen Gestaltungsmöglichkeiten) am meisten schätze. Egal, wo der Blog beheimatet ist, ob bei Google oder Wordpress oder sonst irgendwo, auch hier gibt es die biblisch riskante Funktion.
Unten rechts im Fenster klickt man auf »Veröffentlichungsdatum«, wählt ein Datum aus und kann, wenn man auf die automatisch eingesteuerte Uhrzeit klickt, auch noch diese verändern.

juppi3
Na siehste. War doch nicht so schwer, oder?

1 Kommentar:

juppi hat gesagt…

danke. ich bin wahnsinnig gerührt.