Sonntag, 6. Dezember 2009

Joel

Gestern folgten wir der Einladung zum erscheinungsFEST von beziehungsweiseLEBEN, oder wie immer man das richtig formatiert. Dabei lernte ich einen neuen Freund kennen. Joel. Meine Brille verrutschte etwas, aber das war nur temporär der Fall. Joel ist Fußballfan und hat eine Zahnlücke. Ich habe ihm erzählt, dass ich durch meine Zahnlücken spucken konnte, als ich in seinem Alter war. Ob er das zu Hause ausprobiert?

Joel S. und Günter J.
Mehr zum Fest demnächst bei Haso; mehr zum Buch, wenn ich es gelesen haben werde. Die zur Vorlesung gelangten Ausschnitte lassen bereits darauf schließen, dass eine interessante Lektüre auf mich wartet.

Jetzt jedoch fahren wir gleich los, um eine Methodistengemeinde kennen zu lernen.

Kommentare:

Joels_Mutter hat gesagt…

Ich hoffe doch sehr, er probiert das Spucken durch Zahnlücken nicht zu Hause aus. Sonst wird Dein neuer Freund in nächster Zeit sehr oft bei Euch zu Besuch sein... :-)

juppi hat gesagt…

@ Joels Mutter:
er kann es ja im Garten/auf dem Balkon/auf der Straße üben.
Oder unter der Dusche. Da hab ich damals Gurgeln geübt.
Und musste nicht ausgeladen werden.

Günter J. Matthia hat gesagt…

@Joels Mutter: Vielleicht schaust Du gerade nicht hin, wenn er es probiert? Wäre eine nette Geste...

@juppi: Gurgeln unter der Dusche klingt sehr hübsch. Kann ich auch heute noch ganz musikalisch...