Donnerstag, 22. April 2010

Ein anrüchiges Angebot und ein Schnäppchen

Mich schrieb ein früherer Kaffeeröster an, der inzwischen zum Gemischtwarenladen mutiert ist. Ich soll mich künftig wie folgt gewanden:
Herr Matthia im Jeanskleid?
Ich weiß nicht so recht. Mir scheint das anrüchig, wenn ich ein »Jeanskleid« oder »Cardigan und Top« anziehe, bevor ich ins Büro gehe. Und ich meine auch, dass die beste aller Ehefrauen nicht unbedingt begeistert wäre von meinem neuen »1001 Style«.

So, und nun das Sonderangebot. Mancher wartet ja auf eine »Erweckung«, die dann die leeren Kirchenbänke oder Gemeindestühle füllen wird, damit auch die Kasse (wegen der vielen neuen Spendenden) wieder stimmt. Nun scheint das jedoch irgendwie nichts zu werden, obwohl die Erweckung Jahr für Jahr »jetzt kommt sie!« angekündigt wird. Meine Mutter sagte schon: »Von nichts kommt nichts« Und die Erweckungsprediger predigen ja auch gerne über Saat (Geld von den Gläubigen) vor der Ernte (Segen für die Gläubigen). Also kann man Erweckung bestimmt mit einer Startinvestition in Gang bringen. Diesbezüglich hatte Google neulich einen Tipp parat:
Erweckung zum Schnäppchenpreis!

Kommentare:

juppi hat gesagt…

da nehm ich gleich ein Pfund.
Geschnitten?
nein danke, am Stück. Ich behalt es gleich an.

Günter J. Matthia hat gesagt…

ein pfund jeanskleid oder ein pfund cardigan? und darf's ein bisschen mehr sein?

juppi hat gesagt…

nein, ein Pfund Erweckung, bitte.
ja, davon darfs auch ein bisschen mehr sein.

Kannst Du rauskriegen, was die da wirklich meinten?

Günter J. Matthia hat gesagt…

...kannste selbst rauskriegen. Bei Google nach Erweckung suchen und dann rechts auf die Anzeigen schauen. Heute gibt es zum Beispiel »Erweckung 48% günstiger!«