Mittwoch, 20. Oktober 2010

Nee, nee und nee!

Wegen eines Beitrages einer freundlichen Person in meinem »News Feed« bei Facebook habe ich eine Suchmaschine namens Benefind ausprobiert:

benefind

Dass die besten Bücher bei Amazon meine sind, schmeichelt natürlich meiner Eitelkeit. Feines Benefind!

Doch bei eBay wird mich niemand finden. Ziemlich daneben. Komisches Benefind!

Aber mich kann man – das wäre ja noch schöner! – weder »billig wie nie« noch zu sonstigen Preisen käuflich erwerben. Böses Benefind!

Immerhin: Wegen dieser Suchanfrage scheint Benefind was gespendet zu haben. Da kann man nicht meckern.

Kommentare:

Kerstin hat gesagt…

Haha. Das passiert doch bei Google genauso.

Günter J. Matthia hat gesagt…

...meist nicht ganz so lustig, Tante Google kennt mich besser.