Freitag, 3. Dezember 2010

Gute Laune, schlechte Laune

Zwei Fotos, die so frisch nicht mehr sind:

Günter J. Matthia

Das war der Gastgeber dieses Blogs, eher schlecht gelaunt oder traurig, vor vielen Jahren. Kann auch sein, dass meine Wenigkeit tatsächlich froh und munter war und einfach nur für das Foto genau so aussehen wollte. Das Bild ist nicht datiert, keine Ahnung, wie alt der junge Künstler da gewesen sein mag.

Pastor Erwin Matthia & Gattin

Eher gut gelaunt schaut mein Großvater neben seiner Gattin in die Kamera. Dieses Bild wurde mir kürzlich von einer Leserin zugeschickt, worüber ich mich sehr gefreut habe, da ich mich zwar an das Foto auf dem Sideboard meiner Mutter erinnern konnte, es aber nicht besaß. Das Bild stammt laut Signatur, wenn ich sie richtig entziffere, aus dem Juni 1971.

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Ist das Dein Lieblingsgroßvater,dem Du so viel verdankst?

Schön diese alten Schwarz-Weiß-Fotos!

Schneegrüße von der Ostsee

juppi hat gesagt…

die Ähnlichkeit zu dem Herrn Großvater ist unbestritten.
Bei dem oberen Foto vermag ich das nicht zu sagen.
Das erinnert mich nur an Herrn Goethe auf seiner italienischen Reise.

Günter J. Matthia hat gesagt…

@barbara: Genau, das ist der Großvater aus "Es gibt kein Unmöglich!" :-)

@juppi: Goethe und ich - ein Traumpaar!

juppi hat gesagt…

dachte mir, dass Dir das gefallen würde.
bitte!! ;-)