Sonntag, 10. Juli 2011

Hamburg

Dieser Blog lag mal wieder brach, weil der Blogger sich weniger zu Hause und mehr in einer nicht unattraktiven Hansestadt aufgehalten hat. Der hauptsächliche Anlass war der 71ste Geburtstag eines gewissen Herrn Richard Starkey, der es sich nicht nehmen ließ, an seinem Ehrentag ein Freiluftkonzert zu Gehör zu bringen.

a

Falls besagter Herr auf dem Foto nicht so recht zu erkennen ist, hier noch ein Portrait.

c

Die jüngeren Semester unter meinen Blogbesuchern – falls es solche gibt – sind vermutlich noch immer ratlos, daher der Hinweis, dass besagter Herr mit einer Musiktruppe namens The Beatles unter dem putzigen Künstlernamen Ringo Starr zu musizieren pflegte.

In Hamburg traf ich auch einen anderen Musiker, meinen Rockercousin Bo Heart, wir haben ein paar prima Stunden genossen.

e

Ein schöner, inhaltsvoller und in der Erinnerung bleibender Ausflug vor die Tore Berlins.

Kommentare:

Frau Vorgarten hat gesagt…

Hamburg ist also die Stadt vor den Toren Berlins, wenn ich das richtig verstehe?
Seltsam.
Als ich in HH wohnte, sprach man über Berlin als das "Hamburger Hinterland"...
Scheint alles eine Frage des Standpunktes zu sein.

übrigens, auch wenn ich vermutlich zu den jüngeren Lesern gehöre, wusste ich das mit Ringo Starr.
Ich hatte es vorher schon im Radio gehört.
Man muss nicht bei allem dabei gewesen sein, um es zu wissen.

Günter J. Matthia hat gesagt…

Hamburg und Berlin, Berlin und Hamburg - eine uralte Kabbelei. Wird wohl immer so bleiben. :-)

Frau Vorgarten hat gesagt…

oki. dann bin ich für die Hamburger.
In HH habe ich (grob geschätzt) zwölf Monate länger gelebt als in Berlin.