Montag, 23. Juli 2007

Baby You're a Rich Man


Ich setzte heute die Betrachtung des Epheserbriefes fort. (Der Anfang ist immer noch und weiterhin hier zu finden: Geistlicher Kampf oder Krampf - Teil 1.)

Im zweiten Teil geht es unter anderem darum, woran Paulus die Gemeinde erinnern muss: Baby you're a rich man, but you need to grow up in order to receive and use what is already yours.

Würden wir ein Schwert in Kinderhände legen? Hoffentlich nicht. Würde Gott seine Waffenrüstung einem geistlichen Baby aushändigen? Kann ich mir kaum vorstellen. Geistliche Babys schreiben solche Sätze unter den Bekehrungsbericht einer jungen Frau: „Was mir augefallen ist , in meiner bibel steht nichts von wilder ehe ........“ (Wörtliches Zitat)
Wenn solche Kommentatoren eine scharfe geistliche Waffe statt mangelhafter Deutschkenntnis hätten... ich mag gar nicht an das Blutbad denken, das sie anrichten würden.

Neugierig geworden? Fein. Dann bitte hier entlang: Geistlicher Kampf oder Krampf - Teil 2

Nicht neugierig geworden? Schade. Morgen gibt's mörderische Pilze mit schwäbischen Tomaten, vielleicht ist das ja dann interessanter.


P.S.: Das Foto ist gegoogelt und siehe, es ward gefunden bei toyanet.pl, keine Ahnung was da so alles steht, ist nämlich Polnisch.

Kommentare:

Bab hat gesagt…

Da ich keine Pilze mag, gebe ich lieber heute einen Kommentar ab ;-)

Was ist das Besondere an schwäbischen Tomaten?

Ja, es stimmt es ist alles schon in uns hineingelegt.(Zitat der Beatles)
Es ist an uns geistlich auch reifen und wachsen zu wollen, damit das Zusammenwirken von Gott und Mensch
zur vollen Entfaltung gelangen kann!

"Geistlicher Kampf...Teil 2"
ist sehr lesenswert!

David hat gesagt…

Ja, einige sehr interessante Gedanken in diesm Beitrag. Nur zu empfehlen.

In Bezug auf das Nachahmen. Ich glaube, das dieses Nachahmen gut und richtig ist, aber aus dem Geist heraus geschehen muss. Sonst wirds ja wieder ein Krampf.

Günter J. Matthia hat gesagt…

@ bab: Das Geheimnis der Tomaten und der Pilze wird erst morgen gelüftet. Vielleicht kommst Du ja auf den Geschmack?

@ david: Leider zeigt die Erziehungswissenschaft, dass Kinder auch Eltern nachahmen, die alles andere als ein gutes Vorbild sind. Von Ausnahmen abgesehen, natürlich...
Beim "geistlichen" Nachahmen geht es ohne Krampf sowieso nur durch den Heiligen Geist, weil der unseren Geist verwandelt, wenn wir es wünschen und zulassen.

Barbara hat gesagt…

"Offenbar gibt es aber Christen, die erst heilig leben und dann gläubig werden.
Fein, das sei ihnen gegönnt."

"Aber da hört sich doch alles auf",
was es für Schattierungen christlicher Ausprägung gibt ;-)

Moralapostel erschienen mir schon immer fragwürdig...

Kerstin hat gesagt…

Mensch Günter, Bilder von anderen Websites zu verlinken verstößt aber gegen die Netikette...
Tu Buße und lad sie auf den eigenen Webspace hoch, wenn du schon klaust. (Was ICH natürlich NIE NIE NIE tun würde *Heiligenschein polier*)
;-)
Liebe Grüße aus Neukölln... unglaublich, dass wir uns noch nie gesehen haben, jetzt wohn ich schon eineinhalb Jahre hier ;)

Günter J. Matthia hat gesagt…

@kerstin: ...wieso verstößt das gegen die Netikette? Wo stehen die denn geschrieben? Wer hat sie ersonnen? Wozu sind sie gut?

Ich hielte es eher für verwerflich, ein fremdes Bild auf den eigenen Webspce zu laden, dann sieht es ja aus als wäre es von mir.

Netikette... hmmmm... watissndit?