Dienstag, 10. Juli 2007

Damenunterwäsche


Eine Fundgrube für Menschen, die Bob Dylan mögen, war schon immer Expecting Rain. Gestern fand ich eine deutschsprachige weitere Fundgrube: Don't follow leaders - watch the parking meters. Da entdecke ich noch allerlei, was ich nicht wusste. Zum Beispiel:
Pressekonferenz 1965. Frage: »Mr. Dylan, würden Sie sich jemals für die Werbung verkaufen?«
Dylan (überlegt kurz):»Damenunterwäsche.« (Lachen)

Und jetzt haben wir den Salat: »one of the strangest marriages of art and commerce imaginable«, »The sellout sell-out of the week« - Bob Dylan tritt zum ersten Mal in seiner über 40jährigen Karriere in einem Fernsehspot auf, wo er, flankiert von Supermodel Adriana Lima, die neueste Unterbuxen-Kollektion aus dem Hause Victoria's Secrets anpreist. Von Bobby selbst gibt es wie üblich no comment.
Bestimmt nicht weltbewegend, aber liebevoll gestaltet, diese Fanpage, und wer His Bobness mag, wird sich dort kaum langweilen können. Hier geht's lang: Don't follow leaders - watch the parking meters

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das ist wahrlich eine Fundgrube,
welche über die "Expecting Rain"-
Wetterlage hinweg hilft! :-)

Das Beste am Werbespot für Damenunterwäsche ist, dass Mr.Dylan
vollkommen unbeteiligt erscheint...
sein Gesichtsausdruck ist dementsprechend großartig...

...und die Neugestaltung
der "Fanpage" auch!

Barbara Gabriele

markus hat gesagt…

bob rulez! hätte ich mir vor zehn jahren auch nicht zu denken gertaut, dass man man dylan/cash/van morrison platten gut überleben kann. :)

Günter J. Matthia hat gesagt…

Dylan, Cash, Van Morrison. Yes, Sir! Und noch zwei oder drei andere. Aber Bob bleibt Bob bleibt Bob.

markus hat gesagt…

das stimmt. da sind schon noch ein paar mehr. für mich u.a. noch nick cave und 16 horsepower/woven hand und ... ;)