Sonntag, 22. Juni 2008

Einfache Gemeinde

Jetzt schon an den 6. September denken? Warum eigentlich nicht. Was man früh genug einplant, braucht man nicht kurzfristig überlegen.

Ich habe jedenfalls vor, am 6. September einen Informationstag zu besuchen, der unter dem Motte »Einfache Gemeinde« steht. Von 10 bis 18 Uhr Zeit zum Kennenlernen, Austauschen, Essen... klingt auch ohne differenzierte Programmpunkte auf der Einladung, die mich gestern erreichte, ganz interessant. Die Sache mit den Hauskirchen ist mir sympathisch, und Christen in ihren ganz verschiedenartigen Frömmigkeitsstilen zu treffen, ist immer wieder eine Bereicherung.

Allerdings hat mich die Einladung auch verwirrt: »KEIN EINTRITT!« steht da in Großbuchstaben. Das heißt ja, dass man nicht hineinkommt, trotz Anmeldung, Interesse und guten Willens. Darüber ist vermerkt, dass eine Sammlung erhoben würde, um die Kosten zu decken. Nun ja, ich interpretiere aufgrund dieser Tatsache das »Eintrittsverbot« so, dass »FREIER EINTRITT« gemeint sein dürfte. Notfalls muss ich halt dann wieder nach Hause fahren, falls die Warnung doch so gemeint ist, wie sie da steht.

Der Informationstag »Einfache Gemeinde« wird von verschiedenen Hauskirchen und Gruppen organisiert, weitere Informationen gibt es hier: Hauskirchentag 2008

Ich bin gespannt, wen ich da alles treffen und kennenlernen werde.

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Hauskirchen sind schon deshalb sinnvoll,
weil Jesus selbst gesagt hat:
"Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen"...

Don Ralfo hat gesagt…

Also ich habe mir auch vorgenommen, dort zu erscheinen, wenn meine Frau und mein Geldbeutel die Reise zulassen ;-))