Donnerstag, 15. Januar 2009

Include Africa!

Im Frühjahr werden sich in Großbritannien die Regierungschefs der größten 20 Industriestaaten treffen, um über weltweite Finanzsysteme zu diskutieren und einen Weg aus der Krise der Finanzmärkte zu suchen.

Als Gastgeber des Gipfeltreffens könnte Premierminister Gordon Brown einen Vertreter der Afrikanischen Union einladen und somit dafür sorgen, dass auch eine Stimme vor Ort ist, die für die ärmsten Nationen der Welt spricht, damit deren Sorgen und Probleme bei allen Diskussionen über Finanzmärkte und Schuldenabbau überhaupt zur Sprache kommen.

Bisher ist diese Einladung an einen Vertreter Afrikas noch nicht ausgesprochen worden. Unser Ziel als ONE ist es, 30.000 Unterschriften unter diesen Text zu sammeln:

»Dear Prime Minister Gordon Brown, please include a representative of the African Union at the upcoming G20 summit.«
(Sehr geehrter Premierminister Gordon Brown, bitte laden Sie einen Repräsentanten der Afrikanischen Union zum kommenden G20 Gipfeltreffen ein.)

Hier kann man unterschreiben:

Please include Africa!

Kommentare:

Bento hat gesagt…

...sorry, würde schon gerne unterschreiben, aber da werden viele pers. Daten auf einer nicht gesicherten Seite abgefragt - hmmm...

Günter J. Matthia hat gesagt…

Na ja, die Pflichtfelder sind ja nicht allzu verfänglich. Die müssen allerdings sein, damit Mehrfachunterschriften herausgefiltert werden können.

Bento hat gesagt…

..verfänglich? nö - und die Sache mit Mehrfachunterschriften ist klar, aber es ist halt das ganze Programm ausser Kontonummer und Schuhgrösse... bin ich paranoid oder was? ;-)

Günter J. Matthia hat gesagt…

Na ja, das ist wie so vieles relativ.
Name, E-Mail, Stadt, Postleitzahl, Land - fertig. Und wenn man will noch ein paar nette Worte an Herrn Brown.
Ich habe mit solchen Angaben keine Probleme.