Dienstag, 31. März 2009

Nein, da ist keine Frau.

Der Blick auf das Küchenfenster der Nachbarin zeigt folgendes: Links am Fenster ist ein Vorhang. Rechts auf der Fensterbank sitzt eine Katze. Über der Katze ist ein Regal zu sehen (mit einer schrägen Stütze). Auf dem Regal steht eine Flasche, ein Becher und ein Blumentopf. In der Mitte des Raumes steht ein Weinglas auf dem Tisch. Direkt unter dem Fenster ist eine Leine, an der ein paar Wäschestücke hängen. Das ist alles. Eine Person ist nicht zu sehen. Die helle Fläche in der Bildmitte ist nur die Wand.

Quelle und mehr davon: Onlinewahn - Kippbilder

P.S.: Ich bin beim Lektorieren eines Buches über Kommunikation darauf gestoßen. Mehr zum Buch, wenn es in ein paar Wochen erschienen sein wird.

Kommentare:

Der Wolf hat gesagt…

...und ich dachte, Du hättest Deine Blogbesucher heute mit einem hübschen Po erfreut.

Muss wohl an meinem männlichen Wolfshirn liegen.

:-)

Günter J. Matthia hat gesagt…

tsss tsss tsss - was in Wolfshirnen so vor sich geht...

;-)