Donnerstag, 9. April 2009

Heavy Metal?

Von wegen Heavy Metal. Einmal mit der Schublade kräftig angeschubst - hin ist er, der USB Stick. Obwohl das Gehäuse aus Stahl ist:


Na ja. Es war ein Werbegeschenk - also kein Geldverlust. Bei dieser Gelegenheit zeigt sich wieder der Vorteil täglicher Datensicherungen (auch von Wechselmedien): Was ich durch den Unfall verloren habe, ist lediglich ein fertiger Artikel für den Blog. Daher gibt es hier morgen statt des auf dem zerstörten Stick unerreichbaren Textes wieder mal einen Gastbeitrag. Ein gewisser Herr Rick Warren bekommt das Wort.

Kommentare:

Der Wolf hat gesagt…

Das Foto hat eine ansehnliche Auflösung. Schön. Sehr schön. Das tröstet doch ein wenig über den Verlust des USB-Sklaven hinweg?

Günter J. Matthia hat gesagt…

Ja. Das Foto tröstet. Es zeigt nämlich, dass die Kamera im Gegensatz zum Stick intakt ist...

;-)

Barbara hat gesagt…

Es wäre in der Tat jammerschade, wenn auf dem USB-Stick Raritäten von His Bobness gewesen wären...
;-)