Samstag, 4. Juli 2009

Brönnen?


Kunst kommt von Können.
Gunst kommt von Gönnen.
Brunst* kommt von



*Was ist denn eigentlich Brunst?

Kommentare:

juppi hat gesagt…

Wenn die Kuh brünstig ist, entfacht sich in ihr eine Feuersbrunst der Leidenschaft und sie ist mit voller Inbrunst bei der Sache.

Weißte, GJM, bei solchen tiefschürfenden Fragen immer gleich zu mir kommen.

Juppipedia ist zwar noch nicht fertig, aber es wird stetig besser.

juppi hat gesagt…

hast da übrigens ein schönes Tier ausfindig gemacht.

(sagt der Bauer in mir.) ;-)

Günter J. Matthia hat gesagt…

Ja ja, gut und schön, aber kommt Brunst nun von Brönnen?

Karin hat gesagt…

Keine Ahnung. Aber ich habe gelernt, dass alle schwarz-bunten Kühe immer schwarze Ohren haben, egal wie hoch der Weissanteil im Fell ist.

SeccondAttempt hat gesagt…

Brunst, so sagt es Kluge's Etymologisches Wörterbuch, kommt zwar nicht von "brönnen", aber von "brinnen". Die langen Ausführungen, wann nun das "schwache Verb durch das starke Verb abgelöst" wurde, erspar ich mir. Ebenfalls die Erläuterungen über die Ursprünge und Bedeutungen im Germanischen, da ich dich verdächtige, ebenfalls ein solches Nachschlagewerk zu besitzen ;-)

Günter J. Matthia hat gesagt…

@sec: Na also. Rätsel gelöst. Du hast einen kostenlosen Ritt auf der abgebildeten Kuh gewonnen!

;-)

juppi hat gesagt…

@ Karin:
Darauf hab ich noch nie geachtet.

Ich gehe jetzt wesentlich aufmerksamer durch Wald&Flur - vor allem durch die Felder.

SeccondAttempt hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.