Montag, 25. Juli 2011

Dieser Blog bleibt ...

... ein überwiegend deutschsprachiges Exemplar. Morgen allerdings wird ein weiterer Beitrag in engelischer Sprache erscheinen, denn die Rezension eines englischen Buches auf Deutsch ist zwar möglich, aber ich habe es in diesem Falle vorgezogen, auch diese in der Sprache des rezensierten Buches zu verfassen.

Sobald die beste aller Ehefrauen Korrektur gelesen hat, kann die geschätzte Leserschaft hier in Erfahrung bringen, wie mir "The Prodigal Prophet" von Dylan Morrison gefallen hat.

Apropos Dylan: Mein Versuchsprojekt "Theme Time Radio Hour" ist hier zu finden: http://ttrh.posterous.com/

Kommentare:

Frau Vorgarten hat gesagt…

in engelischer Sprache.
Das ist ja himmelisch.
:-)

p.s.: es gibt Sprachen, die mir mehr Probleme bereiten. Und bei denen mir auch der Spezi Guhgel-Transläät nicht helfen kann.
So häv no sorrous äbaut sät.

Günter J. Matthia hat gesagt…

»Engelisch«, weil es die Sprache der Engel ist. :-)

Frau Vorgarten hat gesagt…

oh, ja.
dieses geflügelte Wort habe ich bereits woanders gelesen...